Skip to main content

Herausforderungen für Risk Advisory

Je größer und risikobehafteter das Unternehmen, desto umfangreicher sind die Anforderungen an die interne Compliance. Aus diesem Grund besteht die Herausforderung bei der Risk-Advisory-&-Compliance-Beratung darin, die spezifischen Compliance-Rechtsrisiken eines Unternehmens zu identifizieren und passgenaue Lösungen zu entwickeln.

Identifikation rechtlicher Compliance-Risiken

Die Herausforderung bei der Risk-Advisory-&-Compliance-Beratung besteht darin, die spezifischen Compliance-Rechtsrisiken eines Unternehmens zu identifizieren.

Aus der Vielzahl der theoretisch möglichen Risikobereiche sind diejenigen Bereiche zu ermitteln, in denen sich tatsächlich unternehmensspezifische rechtliche Risiken verwirklichen können.


Notwendige Compliance-Schritte im Überblick

  • Grundlage für die Angemessenheit und Wirksamkeit des CMS
  • Einstellung und Verhalten des Managements ("Tone from the Top")

  • Festlegung der wesentlichen Ziele, die mit dem CMS zu erreichen sind
  • Festlegung der relevanten Teilbereiche und zu beachtenden Regeln

  • Identifizierung der wichtigsten Compliance-Risiken
  • Systematische Risikoidentifikation mit Risikobewertung

  • Einführung von Grundsätzen und Maßnahmen zur Risikominimierung auf Basis identifizierter Risiken

  • Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Ressourcenplanung

  • Information der betroffenen Mitarbeiter und Stakeholder über das Compliance-Programm
  • Festlegung des Berichtsweges für identifizierte Risiken etc.

  • Überwachung der Angemessenheit und Wirksamkeit (inkl. Reporting)