Skip to main content
Press Release

Philipp Plog spricht über Grundsatzfrage: Ist die Beratung seitens Managed Legal Services Provider rechtswidrig?

14.11.2019

Locations

Germany

Am 14. November referierte Philipp Plog gemeinsam mit fünf anderen Anwälten in einem Workshop auf der Herbsttagung der Bucerius Law School. Dabei ging es um die zentrale Frage, ob Managed Legal Services (MLS) rechtswidrig sind. Denn zahlreiche Anbieter offerieren zwar rechtliche Dienstleistungen, sind jedoch meist gar keine zugelassenen Juristen. Ob und inwiefern dies überhaupt zulässig ist, wurde zwei Stunden lang intensiv diskutiert und analysiert.

Am 22. November nahm Philipp Plog an einer Podiumsdiskussion des Instituts für Anwaltsrecht in Köln teil. Auch hier fand unter dem Thema "Legal-Tech-Dienstleistungen – Chancen und Risiken für den Anwaltsberuf" ein intensiver Austausch mit zahlreichen interessierten Zuhörern statt.

Das Programm der Herbsttagung finden Sie hier, das Programm des Anwaltsinstituts lesen Sie hier.

Sign up to our email digest

Click to subscribe or manage your email preferences.

SUBSCRIBE

Verwandte Arbeitsbereiche

Technologie